Sehenswürdigkeiten online   Griechenland   Paris Rom

Die Insel Korfu

Klosterinsel auf Korfu

Die nördlichste der Ionischen Inseln ist nicht nur der westlichste Punkt Griechenlands. Die Insel ist auch, nicht selbstverständlich für griechische Inseln, sehr grün. Korfu wird auch "die grüne Insel" genannt, vor allem wegen der zahlreichen Olivenhaine.

Korfu-Stadt wird wie die ganze Insel von den Griechen Kerkira genannt. Gegründet wurde die Stadt 734 v. Chr. an der Ostküste. Früh machte sich der römische Einfluss bemerkbar - die Insel ist relativ nah an Italien. Auf vielen Häusern kann man noch heute Portale aus der venezianischen Zeit entdecken.

Weitere Highlights auf Korfu sind ein Ausflug zur Klosterinsel Vlacherna, dem wohl am meisten fotografierten Motiv Korfus. Oder eine Besichtigung des Schlosses Achillio, in dem die österreichische Kaiserin Sissi öfters verweilte.

Korfu ist ein beliebtes Ziel für Besucher – auf der Insel hat man sich darauf eingestellt mit vielen Hotels, Ferienhäusern und Campingplätzen. Aber neben Urlaub und Entspannung suchenden Reisenden ist Korfu auch für Bildungstouristen interessant. In mehren Seminarhäusern können deutschsprachige Kurse belegt werden.

Für Entspannung Suchende ist die Insel optimal - hier gibt es zahlreiche Sandstrände an denen man relaxen kann oder Wassersport betreiben.